Print this page

Endstation Aasee

Es sind Dialoge wie diese, die den Charme der Krimis ausmachen. Es sind aber auch die stets spannend bleibenden Fälle. Der Tod eines Münsteraner Prominenten, Schulleiter und Mitglied der „Partei der Unzufriedenen“, führt (Sieglinde Züricher) in ein Geflecht aus Intrigen, Hass und Geltungsdrang.  (…) Ausdauernd, beherzt, charmant löst Sieglinde die Fälle.

In: Das dosierte Leben, No. 42, Reh-Zensionen No. 42


vorherige Seite: Pressestimmen
nächste Seite: Münster-Weimar und zurück